Bauschutt Recycling

Seit 1989 betreibt das Bauunternehmen Höhn eine eigene Bauschutt-Recyclinganlage. Seitdem wurden auf dieser Anlage bereits rund 900 000 Tonnen Bauschutt recycelt. Die Aufbereitung von Bauschutt hat in Würzburg einen besonderen Stellenwert, da es innerhalb der Stadt und im Landkreis Würzburg keine Deponie für Bauschutt gibt. So hilft die Anlage uns Transportwege zu verkürzen und nachhaltig natürliche Ressourcen zu schonen.

Auf unserer Anlage bereiten wir nicht nur Bauschutt von eigenen Projekten auf, sondern nehmen auch Schutt von anderen Unter-
nehmen an. Außerdem haben Privatkunden, die beispielsweise Keller oder Terrasse sanieren, die Möglichkeit ihren Bauschutt bei uns abzugeben. Zudem bieten wir das aufbereitete Material zum Verkauf an.

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten und Annahmerichtlinien.

Was nehmen wir an?

  • Beton, Stahlbeton, Betonpflaster, usw.
  • Backsteine, Kalksandsteine, Schwerbetonsteine, Dachziegel
  • Natursteine, Lesesteine ohne Erde, Schiefer, Fels, Mörtel,
    Fliesen Grobanteil mind. 70 %
  • Toiletten, Waschbecken


Was nehmen wir nicht an?

  • Gasbeton, Gips und Gipsplatten
  • Lehm mit Strohmatten
  • Phenol/ teerhaltiger Straßenaufbruch und Gussasphalt
  • Asbest (Eternit)
  • Tapeten, Stein- und Glaswolle, Heraklith, Holz,
    Papier, Gipskarton usw.
  • Bauschutt mit Müll wie Glas, Papier, Kunststoff etc.
  • Erdaushub vermengt mit Bauschutt, Müll oder Sondermüll
  • Erdaushub belastet mit wassergefährdenden Stoffen
  • Straßenaufbruch ohne Teer und Phenolanteil
  • Bimsgestein sortenrein ohne Anhaftungen
  • Erdaushub
  • Erde-Bauschuttgemisch

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag
07:30 bis 12:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr

Freitag
7:30 bis 14:30 Uhr